Header_Energie erzeugen neu
photovoltaiksysteme_smallGeld sammeln – mit Photovoltaik

Photovoltaik-Module erzeugen mittels Sonnenstrahlen Strom, der durch einen Wechselrichter in netzkonformen Wechselstrom umgewandelt wird. Die mit der Photovoltaik-Anlage erzeugte Strommenge wird an das öffentliche Stromnetz abgegeben. Hierfür erhält der Inhaber eine staatlich garantierte Vergütung. Kontrolliert wird die abgegebene Menge durch einen sogenannten. Einspeisezähler.

Der selbst benötigte Strom wird nach wie vor zum gewohnten Preis von dem Energieversorger bezogen. Die EnergieAgentur.NRW bietet Ihnen Hilfestellung im Entscheidungsprozess für eine Photovoltaikanlage: Der Link führt zu einem Online-Rechner, der individuelle Rahmenbedingungen in Verbindung mit den Strahlungsdaten der entsprechenden Meteomediastationen auswertet. So können Sie abschätzen, ob sich die Investition einer Anlage an Ihrem Wohngebäude wirtschaftlich lohnt.

 

Die direkte Umwandlung von Licht in elektrische Energie ist ein innovatives Verfahren zur Stromerzeugung und bietet vielseitige Anwendungsmöglichkeiten. Betreiber einer Photovoltaikanlage im privaten Bereich erhalten über die Einspeisevergütung für jede umweltfreundlich erzeugte Kilowattstunde Strom Geld vom Staat – ebenso wie kommerzielle Betreiber einer großflächigen Freianlage. Bei modernen Photovoltaikanlagen handelt es sich um eine dauerhafte und fortschrittliche Art der Energiegewinnung. Die Fläche eines Einfamilienhausdaches ist ausreichend für den gesamten Energiebedarf einer durchschnittlichen Familie.

 

System besteht aus:

Module    Wechselrichter    Gestell    Kombi-Wärmepumpe