Header_Energie spüren neu
Wärmepumpe mit Erdkollektor

Das Erdreich speichert eingestrahlte Sonnenergie in Form von Wärme aus Regen, Wind sowie durch die direkte Sonneneinstrahlung. Der Wärmegewinn aus dem Erdinneren ist dagegen relativ gering. Die gespeicherte Wärme wird über die horizontal oder vertikal verlegten Erdwärmetauscher entzogen.

Ihre Vorteile der Sole-Wasser-Wärmepumpe im Überblick:

Kostenersparnis durch viel mögliche Eigenleistung

Kollektor “relativ” günstig

keine Versiegelung nötig

Anzeige bei der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde reicht in der Regel aus

Zu beachten:

Öffnungen in der Außen-wand vorsehen

beheizte Wohnfläche entspricht doppelter Kollektorfläche

Eignet sich zur Kühlung

Verlegeabstand Rohrsysteme 0,7 -0,8 m › keine Bebauung (Garage, Pflaster, etc.)

Verlegung in einer Tiefe von 1,2 – 1,5 m horizontal (ca. 20 cm unter Frostgrenze)

der Boden speichert die Wärme umso besser, je höher der Wassergehalt ist

Lehmboden ist besser geeignet als Kies