Brennstoffzelle eLecta 300 und Wärmepumpe Elga Ace von Remeha

Strom und Wärme aus einem System: eLecta 300


Remeha eLecta 1Wasserstoff gilt als zukunftsträchtiger Brennstoff und wird derzeit in diversen Feldstudien erforscht. Doch auch im Markt ist die Technik schon angekommen und bietet den Kunden eine effiziente Kombination aus Wärme und Strom. Remeha setzt auf das Brennstoffzellensystem eLecta 300.

 

Die Anlage besteht aus einem Brennstoffzellen-Modul, einem 300-Liter-Pufferspeicher und einem Vormontage-System, welches am Pufferspeicher montiert wird. Zudem beinhaltet das System einen Brennwert-Spitzenlastkessel, mit einer Leistung von 21,8 kW und ein Hydraulikmodul. Letzteres besteht aus einem gemischten Heizkreis (ein zweiter ist optional nachrüstbar) und einer Frischwasserstation für die Trinkwassererwärmung im Durchlaufprinzip.

 

Das Brennstoffzellen-Modul selbst ist aus einer PEMFC (Polymerelektrolytmembran) gefertigt. Damit ist es möglich, eine Ausgangsleistung von 750 W elektrisch und 1.100 W thermisch zu erreichen. Der elektrische Wirkungsgrad liegt bei über 35%. Der Gesamtwirkungsgrad liegt somit bei 92%. Das System erfüllt somit das Energieeffizienzkennzeichen A+++. Neben der innovativen Hardware punktet die eLecta 300 von Remeha durch eine neue Touchscreen-Bedieneinheit mit eigenem Energierechner. Bei mehreren Heizkreisen kann somit immer die optimale Kombination im System gesteuert werden.

 

Somit ist die Anlage eLecta 300 bestens für den Einsatz im Ein- und Zweifamilienhaussektor gerüstet. Ein Beispiel, wie eine solche Anlage aussehen kann und welche Vorteile sie bietet präsentiert Heiko Schulz, Außendienst von Remeha, in einem Video unter https://www.remeha.de/brennstoffzellenheizung.

 

Neben dem Komfort steht den Bauherren Unterstützung in punkto Förderungen zu. Möglich sind bis zu 11.200 Euro. Um den Kunden bestmöglich zu unterstützen, bietet Remeha auf seiner Website einen Förderservice an. Das Paket beinhaltet die gesamte Abwicklung – von der Prüfung bis zur Umsetzung. Die Kosten für den Förderservice Brennstoffzelle beispielsweise liegen bei 299,00 € zzgl. MwSt.

 

 

Luft/Wasser-Wärmepumpe Elga Ace als Split-Variante

Die Elga Ace ist zum Heizen sowie Kühlen geeignet, steht mit 4 und 6 kW zur Verfügung und ist optimal auf die Bedürfnisse von Einfamilienhäusern abgestimmt.

Remeha eLecta 2

Die kompakte elektrische Luft/Wasser-Wärmepumpe ist für den Einsatz in hybriden Systemen konzipiert und nur mit einem Spitzenlastkessel zu betreiben. Damit ist die Elga Ace der perfekte Partner bei Modernisierungen. Gerade wenn nicht sofort die ganze Heizanlage ausgetauscht werden soll. Neben Bestandskesseln ist ein Betrieb auch mit den Remeha-Modellen Tzerra Ace und Calenta Ace möglich.

 

Die Anlage besteht aus einer Außeneinheit und einer kompakten, wandhängenden Inneneinheit, in der alle nötigen Komponenten zur Wärmeproduktion integriert sind. Die Maße der Inneneinheit liegen bei 268x637x220 mm (BxHxT). Auch das Außengerät lässt sich flexibel positionieren. Der maximale Abstand zwischen den Innen- und Außenkomponenten liegt bei 30 m (6 kW) bzw. 20 m (4 kW). Für eine vereinfachte Installation ist die Außeneinheit mit dem Kältemittel R32 vorgefüllt. Um den Schutz der Nachbarn in punkto Lärm vollumfänglich zu gewährleisten, läuft das Außengerät besonders leise und besitzt einen „Low Noise“ Modus, mit dem die Geräuschbildung bei lediglich 39 dB (2 m Entfernung) liegt. Damit ist der Einsatz selbst in beengtem Baugebiet möglich.

 

Die Regelung basiert auf der neuen Ace Control Regelungsplattform. Sie bietet neben einer intuitiven Eingabemaske via Karussellmenü, sämtliche Funktionen einer witterungsgeführten Heizkreisregelung sowie einer Inbetriebnahme-Unterstützung. Über die OpenTherm-Schnittstelle lassen sich alle Remeha-Kessel verbinden. Die gesamte Anlage kann über das Smart-Service-Tool eingerichtet und ausgelesen werden.

 

 

Kermi Logo